Chronik der NaturFreunde Köllerbach

alt

Die Ortsgruppe Köllerbach der NaturFreunde wurde am 10. August 1924 als Nachfolgeverein des Wanderclub „Frisch Auf“ Engelfangen gegründet und war erstmals eingetragen als Touristenverein „Die Naturfreunde“ Ortsgruppe Engelfangen.

Die Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg erfolgte im Jahre 1951 und im Jahre 1966 übernahm die Ortsgruppe das Gelände der „Locherkrepp-Hütte“. Als Vereinsheim und Ausgangspunkt der Ideen der Naturfreundebewegung wurde das Wanderheim „Locherkrepp-Hütte“ im Jahre 1971 erbaut  und im Jahre 1987 durch den Anbau einer Toilettenanlage erweitert.

Heute hat die Ortsgruppe ca. 100 Mitglieder und versteht sich als Verein, der sowohl umweltorientiert, als auch sozialpolitisch integrierend wirken will und sich vor allem um die Belange von „jungen Familien“ kümmert.

An Aktivitäten bietet die Ortsgruppe:

  • Wanderungen und Fahrten
  • Gesellige Veranstaltungen
  • Freizeit für „junge Familien“
  • Sing- und Spielabende
  • Erlebter Umweltschutz durch die Bachpatenschaft des Steinbachs
  • Basteln und Werken
  • Kindergruppe
  • Fahrradtouren
  • Natur- und Umweltschutz

Die NaturFreunde

  • eine internationale Freizeit-, Kultur- und Umweltorganisation,
  • mit über 500.000 Mitgliedern in 21 Ländern,
  • davon allein in Deutschland 100.000 und im Saarland   etwa 2.000.

 Die NaturFreunde

  • bekennen sich als Bestandteil der Arbeiterbewegung
  • zu einer demokratischen und sozialen Gesellschaftsordnung,
  • sind parteipolitisch unabhängig aber keineswegs neutral,
  • sind die Freizeitorganisation für die arbeitenden Menschen.

 Die NaturFreunde

  • treten für Völkerverständigung, Frieden und Abrüstung ein,
  • fördern wirksam Natur- und Umweltschutz, der die natürlichen Lebensgrundlagen sichert; nicht in spektakulären Aktionen, sondern durch nachhaltige Arbeit vor Ort,
  • fördern durch kulturelle, sportliche und touristische Fachgruppen solidarisches Verhalten und vielfältige Interessen.

Berg frei

 

 

 

.